Antworten
Advisor
Micha74
Beiträge: 22
Registriert: ‎25-11-2011

Betreff: IS 2013 - besser als 2012 besser als 2011?


nico schrieb:

Fsecure sollte hier eine Art "Profieinstellungen" einführen und die oben genannten Futures ermöglichen.


 

Hallo,

 

ja, das würde bestimmt sehr vielen Benutzern gefallen und es ist ebenso eine tolle Idee!

Die jenigen die eine automatische Steuerung vorziehen, können alles so belassen wie es jetzt ist und für alle anderen die Experteneinstellungen :smileyhappy:

Also ich finde beides gut ... weil mit dem Programm Windows 7 Firewall Control kann man noch eingreifen!

Ich habe von zwei anderen Herstellern noch Suiten auf meinen anderen PCs, doch irgendwie komme ich immer wieder auf F-Secure zurück, weil alleine schon wegen der sehr hohen Erkennungsrate (siehe AV-Test).

 

Viele Grüße

Trusted Contributor, Founder
Hexo
Beiträge: 235
Registriert: ‎30-05-2011

Betreff: IS 2013 - besser als 2012 besser als 2011?

OMG, das Thema läuft hier ja voll aus dem Ruder.

Ich persönlich finde die Entscheidung seitens F-Secure klasse.

1. ich installiere nur Programm in die ich vertrauen habe und die sollen sich auch gerne updaten. Gerade in der heutigen Zeit sind Updates sehr wichtig da auf diesen Weg Sicherheitslücken geschlossen werden.

 

2. Wenn ich lese...: Programm xy wird installiert und damit kommt automatisch ein weiteres Programm (Toolbar etc) mit auf den Rechner und man möchte dieses dann mit der Firewall die Kommunikation nach außen verhinden... Hallo? Gehts noch? :smileyvery-happy: So ein Programm wird gar nicht erst bei mir installiert. Die Vertrauenswürdigkeit ist schon dahin, wenn ein Programm zusatzdinge ungefragt installiert.

 

 

3. Wenn ich Parto nicht möchte, dass ein Programm nach außen telefoniert, kann man diese über die Firewall von Windows ebenfalls regeln.

 

4. SoftwareFirewalls taugen absolut nix. Verwendet ein Programm z.b. eine Schnittstellt zum IE oder zum FF kann das Programm munter komunizieren OHNE dass der Anwender was davon mitbekommt. In diesem Fall würde aber der Deepguard anschlagen, eine Firewall nicht.

 

5. Auch die SoftwareFirewalllösungen der Mitbewerber lassen sich ohne Probleme umgehen, OHNE dass eine Nachfrage kommt, ob das Programm nach außen telefoniert. (Beispiele dafür hab ich)

 

6. Wer sich hier absolut sicher sein möchte, dass KEIN Programm ungewünscht kontakt nach außen aufbaut, braucht ein mächtiges HIPS (z.b. OnlineAmor, Comodo++). Viele Spaß dann bei der Klickorgie. Ich bin mal gespannt, wieviele leute ein großes Fragezeichen über dem Kopf haben werden, wenn die ersten Nachfragen kommen werden. Jeder einzelne Dienst wird abgefragt. Ist die beste aber auch nervigste Alternative. Dann lieber eine Whitelist eines Sicherheitsanbieters (z.b. F-Secure) und ich hab meine Ruhe und mein System ist trotzdem sicher.

Am liebsten sind mir dann User, die eine Meldung seintens HIPS bekommen und nicht wissen was das für ein Dienst ist und geben diesen dann frei.... damit kann dann das Tor zum Rechner erst recht offen sein oder, was auch schon oft vorkam, dass Windows nicht mehr korrekt funktionierte. Aber hey, soll jeder seine Erfahrungen sammeln. Nicht vergessen-> Immer ein Backup machen ^^.

Allternativ kann man auch für die ganzen Paranoiden User Appguard empfehlen. Damit kann man auch wunderbar die Rechte von Programmen usw. regeln. Viel Spaß beim einlesen.

 

7. Die WindowsFirewall ist besser als mache glauben (oder genau so schlecht)

http://www.searchsecurity.de/themenbereiche/applikationssicherheit/security-tools/articles/311072/

Die Webseite http://www.matousec.com/ testet schon lange FWLösungen und Ergebnisse für die in Deutschland oft verwendeten Mitbewerber sind sehr ernüchternd.

 

Ich persönlich kann zum Topictitel nur sagen:
JA, die Version 2013 ist definitiv besser. Die läuft ruhig und man merkt sie im Betrieb nicht. Die alten Versionen haben ab und zum mal hier und da gehakt. Selbst die Anwendungen starten merkbar schneller.

 

Gruß

---------
3 Licence of F-Secure Internet Security User
www.secure-forum.de - Informations about Security for Computer, Tablets and Smartphones
Advisor
Micha74
Beiträge: 22
Registriert: ‎25-11-2011

Betreff: IS 2013 - besser als 2012 besser als 2011?

[ Bearbeitet ]

Hexo schrieb:

OMG, das Thema läuft hier ja voll aus dem Ruder


nicht nur hier Forum :smileywink:

 

Hallo zusammen,

 

Ich denke mal das einige verunsichert darüber sind, dass F-Secure nun die BS Firewall nutzt.

Wie ich schon geschrieben habe, lese ich in verschiedene PC Foren das die Windows Firewall keinen guten Ruf hat!

Dann fragte hinterher auf was diese Behauptung beruht, aber ich habe nie eine Anwort oder wenigsten eine kurze Erklärung bekommen!

Ich denke mal die wissen es selber nicht genau :smileyhappy:

 

Und meine Güte, wenn jemand nun so sensible Daten auf seinem Privat PC hat, dann wäre bestimmt eine Hardware Firewall die beste Sache, als eine Software Firewall von einem Drittanbieter (hier ist z.B. eine Günstige)

In meinem WLAN Router W723V von der Telekom ist eine Firewall, falls man die so nennen darf, intregiert und ich bin zufrieden damit!

 

Also für mich persönlich, werde ich nächsten Monat mein F-Secure IS wieder um ein Jahr verlängern, weil z.Zt. gibt es keine andere Sicherheitssoftware die so eine hohe und Perfekte Erkennungsrate hat!

 

Ich hoffe das nun alles gesagt ist ... zumal in diesem Forum :smileyhappy:

 

Viele Grüße

Michael

 

Edit:

 


Hexo schrieb:Ich persönlich kann zum Topictitel nur sagen:

JA, die Version 2013 ist definitiv besser. Die läuft ruhig und man merkt sie im Betrieb nicht. Die alten Versionen haben ab und zum mal hier und da gehakt. Selbst die Anwendungen starten merkbar schneller



da schließe ich mich ebenfalls mal an

Advisor
grrrr
Beiträge: 13
Registriert: ‎15-06-2012

Betreff: IS 2013 - besser als 2012 besser als 2011?

es gibt 1000+ gründe einzelne software nicht updaten zu wollen die alle ihre berechtigung haben!

nicht jeder nutzt beispielsweise alle seine rechner um damit im netz rum zu gurken und muß zudem zwingend kompatibel zu anderer software bleiben, ihr beweist das ja selbst gerade wie spinnert firmen von einer version zur anderen werden können und es gibt definitiv nicht immer nur die neuste version.

ich habe hier rechner bis in die frühen 80er jahre stehen, die teils mit den verschiedensten ausführungen der selben programme laufen um einen job zu erfüllen.

mit eurer total entmündigung schafft ihr mehr probleme als ihr aus welchen grund auch immer zu lösen glaubt, mir stellen sich die nackenhaare auf wenn ich höre das updates unumgänglich sind und sofort passieren müssen?!

natürlich ist es rum wie num mit kanonen auf spatzen schießen wenn man es mit einem echtem eindringling zu tun hat, aber hier geht es ua. primär darum nach hause telefonierer, updates und installer unter kontrolle zu halten bzw. sie nicht unkontrolliert handeln zu lassen wenn kein bedarf besteht.

es ist doch generell besser mehr optionen zu haben als nach und nach nützliche das leben bereichernde dinge auf zu geben nur weil man sie im moment nicht so oft braucht oder nun jeder digitale immigrant überfordert sein könnte wenn er/sie mal die gelegenheit bekommt was zu lernen.

alleine was schon an dateiformaten wegfiel von welchen sie noch nie was gehört haben, da kann ich nicht einfach auf windows 8 updaten und mir die brötchen vom arbeitsamt holen weil ich schon fahrlässigerweise vista und sieben übersprungen hab aber auf ein xp sp1 angewiesen bin damit version xy von einem programm sich überhaupt installieren läßt.

nochmal, die welt ist nicht das eine extrem oder das andere und ich habe lieber teils alte software auf einem sonst aktuellen system als unangezeigt von euch alles durchwinken zu lassen.

was ist mit dem ganzen selbstgeschriebenen zeug? soll ich da nun routinemäßig aktuellen viruscode einbetten und auf eine von diesen shareware seiten hochladen damit sich das bei euch jemand zeitnah anguckt und freigibt!?? weil ich ja lokal nicht mehr gefragt werde oder schnell über die taskleiste entladen kann?!!

man muß sowas immer abwägen können/dürfen um ein lebenswertes/produktives gestalten der welt zu ermöglichen.

übrigens wo ist die taskleistensymbol statusanzeige???

gebt doch nicht einfach alles kommentarlos her was sich aus gutem grund mal jemand ausgedacht hat. auch diese funktion ist in keinster weise überholt.

zu tiefst erschüttert. gr! :smileyindifferent:

Trusted Contributor, Founder
Hexo
Beiträge: 235
Registriert: ‎30-05-2011

Betreff: IS 2013 - besser als 2012 besser als 2011?

Ich gebe Dir in der Hinsicht absolut recht, dass es Programm gibt, die mit neueren "Patchleveln" nicht mehr funktionieren. Wir haben hier in der Firma auch ein paar Programm die auf JAVA Basieren und die laufen nur mit Java Version xxx und nicht mit der neusten Version. In meinen Augen UNVERANTWORTLICH, da gerade bei Java sehr häufig Lücken ausgenutzt werden.

 

Aber hier ist nicht die Sicherheitslösung verantwortlich dafür, dass keine Updates gemacht werden. Jeder der ein wenig Ahnung von der Materie hat, kann die Updates für dieses Programm unterbinden ohne ein Programmierer zu sein.

Ich muss aber sagen, dass in dem Fall es eigentlich verantwortungslos von den Firmen ist, die ihre Programm so schreiben, dass sie nur auf einer alten Version laufen.

 

Ja es stimmt auch, dass es Rechner gibt, die nicht im Internet unterwegs sind (z.b. Arbeitsrechner mit Sensiblen Daten)... Im freundeskreis gibt es mehrere solche Rechner. Die hängen nicht mal am Internet. Aber mal hand aufs Herz: Was bringt mir dann eine Sicherheitslösung? NIX. Wie können denn Viren auf den PC kommen? Eigentlich nur noch durch USB Drives oder CD / DVD etc. . Wenn ich wirklich so sensible Daten auf dem Rechner habe, würde ich dieses Medium im Vorfeld auf einem anderen Rechner mit aktueller Sicherheitslösung überprüfen bevor ich das in meinem PC reinschiebe.

 

Wenn ein PC auf "nur" z.b. Windows XP SP1 läuft weil es eine Software, die man verwendet, verlangt, dann würde ich mich ganz schnell nach einer Alternative zu der Software umschauen. 

Zu einem Sicheren PC gehört als oberstes Gesetzt, dass alle Programm auf dem neusten Stand sein MÜSSEN. Damit hat man eigentlich schon den PC sicher gemacht. Erst danach kommt eine Sicherheitslösung ins Spiel.

 

Zu Deinem selbtgeschrieben Kram: Die Aussage verstehe ich gerade nicht so wirklich. 

Der Deepguard braucht nicht zwigend eine Internetverbindung. Wenn er das Programm nicht kennt, kommt eine Abfrag, ob es zugelassen werden soll oder nicht. Dann sagst Du einfach auf "erlauben" und dann kannst Du damit munter Arbeiten. Was hat mit dem Thema zu tun (Kann auch sein, dass ich das jetzt falsch verstehe).

 

Ich behaupte mal, dass die Software F-Secure Internet Security für über die meisten der User einfach nur ihren dienst zufriendenstellend erledigt. Alle die sich jetzt aufregen, dass eine Abfrage nicht mehr kommt... Nochmal: Die Abfrage bringt absolut nix. Möchte ich nicht, das ein Programm online gehen darf, dann erstelle ich im VORFELD eine Regel und verbiete das. Alles weitere soll und kann über die Whitelist geregelt werden.

 

Der gelbe Mitbewerber hat eine solche Funktion, das alle neuen Programme abgefragt werden sollen. Theoretisch. Praktisch konnten mehrer User diese Funktion ohne Probleme umgeben weil Sonar das verhalten als "nicht" schädlich erkannt wurde, da der Post 25 verwendet wurde. Eine tolle Abfrage ^^

 

Das das Taskleistensymbol keine direkte Funktion hat, finde ich auch nicht toll und dass sollte dringend nachgebessert werden.

 

Ich gebe auch nicht alles kommentarlos her. Ich mache mir vorher meine Gedanken, was überhaupt die Funktion bringen soll und bei thema Firewall muss ich leider gestehen, dass alles in der Hinsicht sehr dämlich ist. Egal welche Firewall. Wenn man die 100% Kontrolle über sein System haben möchte, MUSS man auf andere Mittel zurück gereifen und eigene Regeln erstellen z.b. mit Appguard.

 

Ich selbt finde z.b. diesen Browserschutz zwar nett (den viele Anbieten u.a. auch F-Secure), aber der Nutzen davon finde ich mehr als Fraglich. Ich hab diesen Schutz irgendwie noch nicht gebraucht (ich surfe eh mit Sandboxie). 

Finde auch den Spamfilter in einer Sicherheitslösung mehr als dämlich. Das sind so dinge die ich in der Regel direkt deaktiviere.


In einer Sicherheitslösung wird nur ein Signatur / Heuristik / BB oder HIPS Lösung benötigt und ich finde es super, dass F-Secure entgegen vielen Trends sich mehr auf diese Dinge Konzentiert. Alles weitere ist Spielkram (Spamfilter, Firewall, Lückenschutz usw.) für die Werbung.

 

Gruß

---------
3 Licence of F-Secure Internet Security User
www.secure-forum.de - Informations about Security for Computer, Tablets and Smartphones
Occasional Advisor
gundelpfanne
Beiträge: 6
Registriert: ‎04-10-2012

Betreff: IS 2013 - besser als 2012 besser als 2011?

Hallo

 

Ich habe jetzt mehr als eine std mit der windoof fw verbracht,

bin jetzt zu dem Schluß gekommen es  reicht jetzt.

Ich möchte nicht wissen was die ganzen Programme nach Hause geschickt haben.

Habt Ihr Gaaaaannnzz toll gemacht.

Herzlichen Glückwunsch F-Secure.

Mich habt Ihr los, mit 2 Liz. , meine Freunde denken genauso.

Der Schuß ist kräftig nach hinten losgegangen.

 

Auf nimmerwiedersehen

 

Tschüß F-Secure

Advisor
Micha74
Beiträge: 22
Registriert: ‎25-11-2011

Betreff: IS 2013 - besser als 2012 besser als 2011?

[ Bearbeitet ]

Hallo Gundel,

 

ich versteh' die ganze Aufregung nicht!

Sehr viele User aus den PC Foren wie z.B. Chip.de oder ComputerBase.de, benutzen Free AV + Windows Firewall und Malwarebytes!

Diese Leute sind seit Jahren so damit zufrieden und die Windows Firewall kann auch sehr gut mit den Drittanbietern mithalten, wenn nicht sogar besser (siehe c't Tests!).

 

Jedoch möchte Ich etwas mehr Sicherheit als diese Freeware Tools, und deshalb kauf ich mir Suiten wie F-Secure (nutze noch nebenbei den gelben Amerikaner und den Wachhund aus England *g*).

Für mich persönlich, als Gamer, genügt mir die Windows Firewall und ich empfinde das als sehr gute Lösung zusammen mit deepguard!

 

Viele Grüße

Occasional Advisor
gundelpfanne
Beiträge: 6
Registriert: ‎04-10-2012

Betreff: IS 2013 - besser als 2012 besser als 2011?

[ Bearbeitet ]

Hallo

 

wieso vestehst du die aufregung nicht ?

es wurde doch schon durchgekaut und hier mehrmals ausführlich erklärt

und komm hier nicht mit freewareschrott an  ??? wir sind hier bei fsecure  oder ?

wir wollen wissen was für proggis nach hause tel.  ,

ist das so schwer zu verstehen ?

wir wollen definitiv sehen  ob eine software eine verbindung aufbauen will und diese dann zulassen oder nicht !

ich habe jetzt die 2011 vers. wieder installiert , da sehe ich per pop up (zumindest die meisten ) wer tel. will !!

so wäre es bei der 2013 version auch perfekt !

sollte da fsecure seitens der firewall steuerung nicht nachbessern ,

war es das für mich mit dieser software.

 

@Hexo

 

im vorfeld eine regel erstellen  ??????

mann mann mann...

da sind beim erstellen deiner tollen regeln, bis du fertig bist, die daten schon raus .

 

mfg

 

gundelpfanne

 

Occasional Advisor
FSecureUserX
Beiträge: 5
Registriert: ‎08-06-2012

Betreff: IS 2013 - besser als 2012 besser als 2011?

Hallo nochmal Zusammen,

 

@Stephan

 

Danke für das schnelle Feedback.

 

Zitat: „Das ist leider nicht empfehlenswert.“

 

Das mag teilweise stimmen, teilweise auch nicht. Ein Negativ-Beispiel findet sich hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Verflickt-Flash-Patch-bringt-Firefox-13-zum-Straucheln-161902...

Auch aus administrativer Sicht ist die automatische Installation von Updates nicht immer von Vorteil. Hier wird gerne nach dem Prinzip „Never touch a running system“ gegangen. Ich muss zugeben, ich folge diesem Prinzip ebenfalls – mit Ausnahme der Windows Updates, und – bisher – F-Secure. Mit diesem System bin ich bisher sehr gut gefahren und ich möchte es nicht ändern.

 

Zitat: „P.S.: z.B. im Adobe Reader gibt es die Möglichkeit Einstellungen für Updates zu treffen. Dies trifft auf eine Vielzahl von Anwendungen zu.“

 

Das mag korrekt sein, keine Frage. Aber bisher hat mir hier F-Secure sehr viel Arbeit abgenommen, da ich den Zugriff auf das Internet schlichtweg nicht erlaubt habe. Bei einer Anwendung das Auto-Update manuell auszuschalten halte ich ebenfalls für unproblematisch.  Hat man allerdings mehrere Anwendungen installiert, ist der Aufwand hier sehr groß.

 

@F-secure2007

 

Zitat: „[...]und auch nicht jedes Update ist wirklich sinnvoll. Außerdem möchte ich gerne selber entscheiden, wer was, wann und wie updaten darf [...]“

 

Völlig korrekt, dem kann ich mich nur anschließen. Auch was den Punkt mit den Statistiken angeht.

 

@Micha74

 

Zitat: „Also das Glaube ich eher nicht! Gibt es dafür Fakten die darauf beruhen?“

 

Hier muss ich dir recht geben, ich habe mich etwas undeutlich ausgedrückt. Mit <<Tag der offenen Tür>> meinte ich, das „jede“ (also die "guten") Anwendung quasi machen kann was sie möchte – sprich: Senden und Empfangen – ohne meine Zustimmung.

 

@Nico

 

Zitat: „Fsecure sollte hier eine Art "Profieinstellungen" einführen und die oben genannten Futures ermöglichen“

 

Besser wäre: _Wieder_ einführen... :smileyhappy: Ja, auch dem kann ich nur anschließen.

 

Zitat: „Gib es eine Möglichkeit den 2013´er Mist zu deinstallieren und auf den Halbwegs brauchbaren 2012´er zurück zu wechseln?“

 

Die Wiederinstallation von Version 2011 hat bei mir ohne Probleme funktioniert. Es muss allerdings Version 2013 vorher deinstalliert werden. Die Firewallregeln müssen allerdings neu erstellt werden.

 

@Hexo

 

Zitat: „3. Wenn ich Parto nicht möchte, dass ein Programm nach außen telefoniert, kann man diese über die Firewall von Windows ebenfalls regeln.“

 

Dies dürfte aber sehr umständlich sein.

 

Zitat: „JA, die Version 2013 ist definitiv besser. Die läuft ruhig und man merkt sie im Betrieb nicht.“

 

Ja, man merkt auch nicht was die anderen Anwendungen so machen... :smileyhappy:

 

@grrrr

 

Zitat: „es ist doch generell besser mehr optionen zu haben als nach und nach nützliche das leben bereichernde dinge auf zu geben nur weil man sie im moment nicht so oft braucht oder nun jeder digitale immigrant überfordert sein könnte wenn er/sie mal die gelegenheit bekommt was zu lernen.“

 

Jap – volle Zustimmung: Die Option (bzw. Anwendungssteuerung) „Anfänger“ oder „Erweitert“ wieder einführen – alle wären glücklich...

 

@Hexo

 

Zitat: „Die Abfrage bringt absolut nix. Möchte ich nicht, das ein Programm online gehen darf, dann erstelle ich im VORFELD eine Regel und verbiete das. Alles weitere soll und kann über die Whitelist geregelt werden.“

 

Auch hier nochmal die Anmerkung, dass dies mit vergleichsweise enormen Aufwendungen im Vergleich zu einer Unterbindung per Firewall verbunden sein würde. Leider gibt es von diesen „ET“ Anwendungen, immer mehr...

 

@gundelpfanne

 

Zitat: „ich habt Ihr los, mit 2 Liz. , meine Freunde denken genauso.“

 

Mich noch nicht – da meine Lizenzen wie gesagt noch bis 2017 laufen... Diesen Fehler werde ich auf absehbare Zeit beim Kauf einer Software nicht mehr begehen. Ich bleibe nun vorerst bei FS-IS2011. Keine Probleme mit Opera, keine Probleme mit meinen geliebten Regeln :smileyhappy:

 

@Micha74

 

Zitat: „Sehr viele User aus den PC Foren wie z.B. Chip.de oder ComputerBase.de, benutzen Free AV + Windows Firewall und Malwarebytes!“

 

Ja, das hört sich aber nach Freeware an, ist dies korrekt?  Nichts gegen Freeware, aber für ein bezahltes Produkt erwarte ich entsprechend mehr Leistung, was bei F-Secure bisher eigentlich auch sehr zufriedenstellend der Fall war.

 

Noch eine allgemeine Anmerkung:
Derzeit ist F-Secure IS 2013 zu einem Preis von ca. 30 € erhältlich. Die Antivirus Version, also ohne Firewall, für ca. 15,00 €. Als neu-User zahlt man also doppelt so viel  für  eine  Sicherheitslösung die auf der WindowsFirwall, welche in jedem System bereits  vorhanden ist, basiert... Das ist, aus meiner Sicht, nicht korrekt!


 

Trusted Contributor, Founder
Hexo
Beiträge: 235
Registriert: ‎30-05-2011

Betreff: IS 2013 - besser als 2012 besser als 2011?

Ihr seid euch bewußt, dass nicht jedes Programm unerlaubt nach Hause telefoniert?
Es wird seitens F-Secure / Windows FW nur die Programm ungefragt durchgelassen, die Harmlos sind.

Beim Chrome usw. kam z.b. keine Abfrage ob dieser rausgehen darf.

 

Bei anderen Programmen wie z.b. Foobar2000, Notepad++ usw. hat der Deepguard brav gefragt.

Bei anderen Anwendungen z.b. Diablo3, Starcraft2 hat die Windows Firewall gefragt, ob eine Onlineverbindung aufgebaut werden darf.

 

Es wird also weiterhin nach Programmen gefragt, die nicht in der Whitelist sind. Alles gut.

 

@gundelpfanne:

Falsch oder eher nicht ganz richtig. Wenn ein Programm, welches in der Whitelist enthalten ist, online gehen möchte, dann haste Du recht. Es ist aber nicht so, dass jedes Programm dauernd im Hintergrund läuft. Für diese kann man die Regeln erstellen. Ist kein großer Aufwand.

 

Zu Deiner Frage: Ich möchte nicht wissen was die ganzen Programme nach Hause geschickt haben.


Dann wirst Du mit alten Firewall von F-Secure auf nicht befriedigt. Dann brauchst du z.b.Wireshark . 

Ich möchte hier F-Secure bestimmt nicht schön reden aber wie gesagt, es gibt fast keine gute Firewall in einer Suite und wenn du "nur" die Abfrage haben möchtest, ob ein Programm online gehen darf oder nicht, ist eine Firewall auch verkehrt. Hohl Dir ein HIPS und Klick doch mal schön.

Selbst die Anwendungssteurung von F-Secure und den Mitbewerbern lässt Dich nicht kontrollieren, was rausgeht.

Du lässt Programm x zu und automatisch darf alles, was über das Programm x mit nach draußen geht, wird erlaubt. Das bringt nichts. Ein Hips fragt dich wegen jedem Dienst. 

 

Ich war auch mal der selben Ansicht wie Du, dass ich die absolute Kontrolle brauche bis ich begriff, was das Bedeutet. Lad Dir mal OnlineAmor herunter oder Wireshark und schau mal wirklich was im Hintergrund so alles abläuft und beurteile das ganze dann noch mal.

 

@FSecureUserX:
Zu der Preisgeschichte gebe ich Dir absolut recht. Bei der ID hab ich z.b. die Kindersicherung, Spamkram nicht aktiv. Da hätte dann auch die AV gereicht, wobei ich dann aber keine erweiterten Regeln für die Windows FW hätte.

 

Das konfigurieren der Windows 7 Firewall ist sogar genau so einfach oder schwer wie bei anderen Programmen.

 

 

 

 

---------
3 Licence of F-Secure Internet Security User
www.secure-forum.de - Informations about Security for Computer, Tablets and Smartphones

Accepted Solution [ by Stephan ]

Hallo zusammen,

 

Wir werden diesen Thread jetzt abschliessen.

 

Ich denke, alle Punkte wurden hier diskutiert und alle Betrachtungswinkel dargelegt.

 

Euer Feedback hat unser Produktmanagement erreicht und wird in Betracht gezogen.

 

Viele Grüsse,
Stephan

Topic Closed

This topic has been closed to new replies due to inactivity. We welcome you to share your thoughts by starting a new post or joining any of our ongoing discussions.
Start a new post.

If relevant, please reference this topic in your post by adding this link:
http://community.f-secure.com/t5/Schutz/IS-2013-besser-als-2012/td-p/15892